Revierübergreifende Wildschweinjagd

Revierübergreifende Wildschweinjagd

Am Samstag 24. November 2018findet eine gemeinsame revierübergreifende Drückjagd der Reviere Ottenheim und Meißenheim auf Schwarzwild statt.

Die Wildschäden in den landwirtschaftlichen Kulturen haben die Meißenheimer und Ottenheimer Jagdpächter veranlasst, in einer gemeinsamen großräumigen Drückjagd den „Schwarzkitteln“ zu Leibe zu rücken.
Dazu treffen sich eine größere Anzahl von Jägern zum gemeinsamen gleichzeitigen Durchtreiben vorwiegend des Rheinwaldes. Dies bezieht auch das Rheinvorland mit ein.

Die Jäger wollen, unterstützt auch durch die Gemeinde, die Bevölkerung rechtzeitig informieren:

Bitte bleiben Sie am Samstag 24.11. von 9 Uhr bis 14 Uhr diesem Bereich fern!

Es werden alle Hauptwege mit Bändern oder Schilder gekennzeichnet. Dies betrifft die Flächen zwischen dem Rhein (einschließlich Damm), die Zufahrtsstraßen zu den Kieswerken in Meißenheim (im Norden) und in Ottenheim (im Süden), im Westen die Landstraße zwischen Ottenheim und Meißenheim beziehungsweise in Meißenheim der Bereich Angelweiher bis Sportplatz und Stockplatzweg.

Die Zufahrt und Abfahrt zu den Kieswerken wird immer ermöglicht. Nach 14 Uhr ist „Hahn in Ruh“ und Sie können sich wieder frei gefahrlos überall bewegen.

Danke für Ihr Verständnis.

Bei Fragen sprechen Sie uns einfach an.

Für den Jagdbogen Meißenheim II:

Helmut Klotz

Stefan Zimmermann

Reiner Meidinger