Das neue Rathaus Meißenheim ist seit März 2017 Sitz der Hauptverwaltung.

Aus der Arbeit des Gemeinderats vom 10.05.2021

In seiner öffentlichen Sitzung am 10.05.2021 hat der Gemeinderat über verschiedene Themen beraten. Lesen Sie nachfolgend das Ergebnis dieser Beratungen.

Vergabe der Aufträge von verschiedenen Gewerken zur Erweiterung und Sanierung des Ev. Kindergartens in Meißenheim

Die Arbeiten zur Erweiterung und der Sanierung des Gebäudes des Ev. Kindergartens in Meißenheim wurden durch Architekt Gässler ausgeschrieben. Die Submission erfolgte am 30.04.21. Der Gemeinderat hat dem jeweils günstigsten Angebot den Auftrag erteilt:

Rohbauarbeiten

Meurer, Lahr

140.657,90 €

Holzbauarbeiten

Hellmuth, Ohlsbach

248.255,77 €

Dacharbeiten

FAT, Lahr

70.555,40 €

Fensterarbeiten

Bühler, Friesenheim

171.832,43 €

Gerüstarbeiten

Schwend, Friesenheim

13.478,54 €

Der Gemeinderat hat weiterhin beschlossen die Ausschreibung für die Blechnerarbeiten aufzuheben und die Verwaltung beauftragt die Ausschreibung zu wiederholen.

Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Oberried II in Meißenheim

Der Bebauungsplan Oberried II wurde 2009 rechtskräftig. Um der Fa. Kiefer die planungsrechtlichen Möglichkeiten einer dringend benötigten Erweiterung zu schaffen, wird die 3. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans erforderlich. Hierbei soll das Gewerbegebiet in östlicher Richtung um einen ca. 33 m breiten Geländestreifen erweitert werden.

Die Erweiterungsfläche wird von Norden über den Binzenweg erschlossen. Dabei wurde die spätere Erschließung des künftigen Gewerbegebiets Oberried III berücksichtigt, das bereits im Flächennutzungsplan ausgewiesen ist. In der Mitte der Erweiterungsfläche ist eine Vorhaltefläche für eine spätere Anbindung des südlichen Teils des bestehenden Gewerbegebiets vorgesehen. Südlich des Binzenwegs ist eine private Grünfläche in Fortsetzung des bestehenden Grünstreifens im Gewerbegebiet „Oberried II“ zur Eingrünung vorgesehen.
Der Gemeinderat hat über die im Rahmen der Offenlage eingegangenen Anregungen beraten und die 3. Änderung des Bebauungsplans Oberried II nach § 10 BauGB als Satzung beschlossen.

Vergabe der Arbeiten zur Lieferung und Montage des Spielgeräts „Stadtakrobaten“ für die Neugestaltung des Areals rund um das Heimburger Haus / Schulhof

Die Arbeiten zur Freiflächengestaltung rund um das Heimburger Haus und den Schulhof wurden durch den Landschaftsarchitekten, Hr. Gänser, ausgeschrieben. Auf Grund des Baufortschritts wurde nun das Spielgerät für den Schulhof ausgeschrieben. Es wurden drei Angebote abgegeben, eines musste von der Wertung ausgeschlossen werden.
Der Gemeinderat hat den Auftrag für die Lieferung und Montage des Spielgeräts „Stadtakrobaten“ an die Fa. Richter, Frasdorf zum Angebotspreis von 17.487,05 € erteilt.